Close

11. September 2019

12. Wuzzelauf am 8. September 2019

Erfolgreiche 12. Auflage des Altenhainer Wuzzelaufes am 08. September 2019 / 272 Läufer trotz Dauerregens

Premiere in Altenhain: man musste tatsächlich 11. Jahre warten bis bei der 12. Aufl. der Altenhainer Wuzzelauf mindestens auf Teilen der Feldwegstrecken im Sinne von „Nomen est Omen“ seinem Namen als „Wuzzelauf“ gerecht werden konnte. Der Wettergott meinte es wirklich nicht gut am Sonntag und auch schon beim am Samstag beim Aufbau und dann am Lauftag selbst konstanter Dauerregen, der natürlich eine Vielzahl von Läufern verständlicherweise abhielt sich neben des Regens zusätzlich noch den Laufstrapazen in Altenhain auszusetzen. Der Teilnehmerrückgang von im Vorjahr 374 Läufern bei sonnigem Wetter auf dennoch 272 Läufer ist schade aber gut nachvollziehbar. Der Wuzzelauf war auch gleichzeitig der erste Lauf der vor fünf Jahren gegründeten Taunus-Lauf Challenge, die eine Gemeinschaftswertung der dann an den Folgesonntagen noch stattfindenden Läufe in Engenhahn (Gickellauf) und Kronberg (Altkönig-Lauf) zusammenfasst. Bei der Halbmarathonwertung kommen bei dieser einzigartigen Laufserie 62,2 km und 1.098 Höhenmeter zusammen. 1. Stadtrat Herr Knipfer in Vertretung von Bürgermeister Dr. Frank Blasch startete mit zuvor sehr wohlwollenden Worten an die Läufer als Premiere zum ersten Mal den Lauf. Ca. die Hälfte der Läufer war auf den traditionellen Strecken 10 km und der mit 343 Höhenmetern sehr harten Halbmarathonstrecke von 21,1 km unterwegs. Erfreulich hat sich die Anzahl der teilnehmenden Kinder aufgrund des neuen Angebotes der Staffelläufe entwickelt. Unter den Läufern des 10-Km Feldes fand sich erneut der sportlich sehr aktive Schirmherr und Landrat Michael Cyriax, er konnte seine Laufzeit erneut um 10 Sekunden auf ca. 48:49 / Platz 6 verbessern, war erneut begeistert von der Organisation und sicherte sofort zu auch weiterhin als Schirmherr und aktiver Läufer in 2020 dabei zu sein.

10 km-Wuzzelauf: Damen: Seriensiegerin Irene Bell nach Pause in 2018 erneut am Start und gewinnt sofort wieder / David Sauceda von TSG Altenhain gewinnt erneut die 10 km Herrenwertung

Irene Bell (LG Bad Soden Neuenhain), die bisher alle Wuzzeläufe von 2008 bis 2010 als Seriensiegerin gewonnen hatte, gönnte sich in 2018 eine Pause von dem seinerzeit selbst gesetzten Laufstress immer gewinnen zu müssen und nahm in diesem Jahr, sichtlich entspannt und hervorragend vorbereitet an dem Wettbewerb teil, den Sie erneut ungefährdet gewinnen konnte. 10 km Ergebnisse Damen: 1. Bell, Irene (1968, LG BSN), 48:48; 2. Schramm, Sabine (1976, TSG Niederhofheim), 51:19, 3. Raabe, Anne (1976, LG BSN), 51:31. Bei den Herren gab es eine Überraschung, David Sauceda von der TSG Altenhain konnte seinen Coup des Vorjahres tatsächlich wiederholen und damit erneut den Wettbewerb souverän in einer Top Zeit unter 40 Minuten gewinnen . 10 km Ergebnisse Herren: 1. Sauceda, David (1992, TSG Altenhain), 39:36; 2. Sauer, Florian (1986, AS Tralkörper), 45:16; 3. Richter, Frank (1966, TSG Altenhain), 45:52.

Wuzzelauf-Angebote erneut mit Staffelläufen der Grundschulklassen 1-4 / sehr attraktive Preise für alle Sieger der Wettbewerbe

Die Verantwortlichen hatten sich in Fortsetzung des Vorjahres einiges vorgenommen um die Attraktivität des Wuzzelaufes über die Region noch weiter zu erhöhen. Hierzu hat man quasi in Fortsetzung des im vorletzten Jahr nach 19 Jahren von Michael Lederer organisierten Arque-Quadro-Grand-Prix eine Altenhainer Fortsetzung erneut veranstaltet, nämlich den “3. Wuzzelauf-Quadro-Grand-Prix-Challenge” einem Staffellauf für Kinder der Schulklassen 1-4 über eine Gesamtstrecke von 2 km. Hier fanden sich in Fortsetzung zum vergangenen Jahr insgesamt 19 Staffeln aus den umliegenden Grundschulen in Altenhain ein. Das Gewusel mit den vielen Kindern war erneut echte Herausforderung für den Veranstalter, hat dem ausgeweiteten Organisationsteam über viel Freude bereitet. Sehr schön war, dass insgesamt acht Staffeln aus der Grundschule in Altenhain am Start waren und zuvor der Kindergarten in Altenhain auch mit einem eigenen Team sehr umfangreich den Kinderlauf durch fast 40 Kinder in der Summe aufgewertet hat. Die ursprünglich erneut geplante “Wuzzelauf-Corporate Challenge” fand in 2018 schon nicht die erhoffte Nachfrage, man geht hier offenbar eher zu “J.P. Morgan Corporate Challenge” , daher wurde diese Veranstaltung in 2019 aus dem Programm genommen. Die Organisatoren haben sich wieder sehr viel Mühe mit der Organisation, Präsentation und Verpackung der umfänglichen Preise für die Sieger gegeben, ermöglicht durch eine Reihe sehr zuverlässiger und zusätzlich hinzugewonnener Sponsoren. Der erste Preise der Laufwettbewerbe waren je 32-Zoll LED Fernseher sowie großzügige Gutscheine des Landgasthauses „Zur Roten Mühle“, Übernachtungs- und Frühstücksgutscheine des H+ Hotels in Bad Soden, Trainingsgutscheine von MrsSporty Bad Soden, Freibier der Brauerei Faust, erstmals Gutscheine für das Freibad der Stadt Bad Soden und vieles mehr. Alle Kinder erhielten vom Veranstalter ein separat vorbereitetes rotes “Wuzzelauf”- T-Shirt, eine Urkunde und eine mit Datum versehene Medaille. Die die Siegerteams des Grundschullaufwettbewerbes erhielten ein eigens bestickten Rucksack von Fa. Ehrl mit Wuzzelauf Emblem.

Halbmarathonwettbewerb (21,1km) Dominic Stahl verbessert Streckenrekord auf 1:21:42 / Florian Krause gewinnt erneut 5,5 km Distanz

Echte Sensation beim Halbmarathon der Männer durch die Verbesserung des Streckenrekorde von fast 3 Minuten (zuvor 01:24:39) durch den Sieger des Vorjahres Dominic Stahl, der mit den Witterungsbedingungen offenbar optimal zurecht kam. Dies ist bei der extrem hügeligen Gegend rund ums Schmiebachtal und des steilen Schulbergs an der Grundschule Altenhain (in Fachkreisen auch „Heartbreak Hill“ genannt) eine sagenhafte Leistung !Halbmarathon Ergebnisse Männer: 1. Stahl, Dominic (1991, Spiridon-Frankfurt), 01:21:42, 2. Maisch, Gerald (1986), 01:28:58, 3. Fleck, Thomas (1972), 01:30:49. Extremläufer Florian Reus, früherer Weltmeister im 24-Stunden Extremlauf, der in Sulzbach wohnt konnte traditionell zum Lauf mit ebenfalls guten Ergebnis begrüßt werden; Marc Hartmann bester Läufe der TSG Altenhain kam auf eine respektable Zeit von 2:0036 Halbmarathon Ergebnisse Damen: 1. Ziemons,Kristina (1984), 01:30:37; 2. Rach, Katharina (1990, Spiridon-Frankfurt), 01:33:53, 3. Anders, Jette (1986, The Klöpfchens)), 01:47:42. Die Vorjahreszweite Barbara Schwefer von der TSG konnte aufgrund Marathon Vorbereitung leider nicht teilnehmen. Der frühere Seriensieger im 10 km Lauf Charly Köhler, wechselte wie auch schon in 2018 erneut Strecke auf die 5 km Distanz und wollte seinen Vorjahreserfolg wiederholen musste sich jedoch in einem extremen finish völlig überraschend, der jüngeren Generation vertreten durch Florian Krause sehr knapp geschlagen geben. Jedermannslauf männlich 5,5 km: 1.Florian Krause (22:21:35; TSG Altenhain), 2. Köhler, Charly (22:22:80; LG BSN) und 3. Von Hain, Elias (23:11; TSG Sulzbach). Eileen Kessler (LG BSN) konnte beim Jedermannslauf 5,5 km weiblich ihren Vorjahreserfolg souverän wiederholen. Walking Männer Michael Kirsten (Liederbach; erneut gewonnen nach 2018) und Walking Damen Biemer, Heidi (Zaggische Meedscher. Bei der Siegerehrung der Teilnehmer des Kinderlaufes gab es diesmal nur noch Sieger, da die Veranstalter von der Zeitnahme in diesem Jahr abgesehen haben, und dadurch allen Mädchen und Jungen über eine Teilnehmerurkunde, eine Medaille und ein Wuzzelauf-Shirt eine gemeinschaftliche Anerkennung vorne vor den „Treppchen“ zukommen lassen konnten, was prima auch von den Eltern akzeptiert wurde.

Umfangreiches Rahmenprogramm/Siegerehrungen:

Das insgesamt ca. 70-köpfige Organisationsteam (Auf-Abbau, Streckensicherung, Streckenposten, Getränkestände, Zeitnahme, Urkunden, Anmeldung, Kuchentheke, Getränke- und “Wuzzeworscht”-Stände, Sponsoren-Giveawaystand, Wertsachenstand, T-Shirt-Stand, Wuzzelauf-Frühlingsröllchen, Wuzzelauf internationale Spezialitäten (in Zusammenarbeit mit Projekt „Meine Chance“ um Sabina Ihrig Bad Soden) etc. hatten alle Hände voll zu tun die umfangreichen Arbeiten in kürzester Zeit am Sonntag zwischen 7:00 Uhr in der Früh und 17:00 Uhr nachmittags zu erledigen. Ein sehr schöner und sportlich attraktiver Hip-Hop Vortrag, der erst vor kurzem gegründeten neuen Sportgruppe der TSG wertete die Siegerehrung im Sinne “Jugendliche tanzen für Kinder” des Staffellaufes ab. Große Nachfrage erfuhr die separat und erneut organisierte “Foto-Box” durch die man ein kostenfreies Erinnerungsfoto mit Datum und lustigem Outfit erhalten konnte. Das sehr beliebte Angebot einer kostenfreien Fuß- und Beinmassage durch thailändische Massage Sched Schaiy aus Kelkheim und natürlich ein großes Kuchenbuffet rundeten die insgesamt sehr gelungene Veranstaltung ab. Mit viel Spaß dabei war ein Team des Bauhofes der Stadt Bad Soden mit einem eigens dekorierten Besenwagen quasi die Abrundung und Schlussbegleitung der Laufveranstaltung.

Erfolgreiches Resumee des Jubiläumslaufes 2019 bereits absehbar:

Bernd G. Krause, Vorsitzender der TSG Altenhain 1900 e.V. und Koordinator des Wuzzelauforganisationsteam war mit seinen Orga-Kollegen sehr stolz darüber, dass man in 2019 nunmehr zum 12. Mal in Folge erneut einige zusätzliche Sponsoren / Spender / Sachspender gewinnen konnte, insgesamt sind es inzwischen fast 100 und zusätzlich noch optimistisch betrachtet „regenbereinigt“ eine Stabilisierung der Läuferanzahl erreichen konnte. Das durch Startgelder, Sponsoring, Spenden und Kuchenverkäufe im vergangenen Jahr erwirtschaftete Extrem-Spendenresultat des Laufes in 2018 i.H.v. € 25.000 kann aller Voraussicht nach, in 2019 nicht gehalten bzw. erneut verbessert werden / finales Ergebnis folgt noch, wird aber bestimmt nicht schlechter als € 15-18.000 sein. Der wesentlichste Teil der Spenden in Höhe von Euro 10.000 wird wieder, wie in den vergangenen Jahren,an ARQUE e.V. (zur Unterstützung querschnittgelähmter Kinder und Jugendlicher) gehen. Der darüber hinaus noch verfügbare Betrag wird wieder gezielt für lokale Projekte im Sinne von “TSG Altenhain 1900 e.V. für Altenhain” verwendet. Schon in Rede stehende / nachgefragte Themen sind ein Bodentrampolin für den Kinderspielplatz in Altenhain, Austausch/Erneuerung der Fahrradständer an der Kahlbachhalle, Sportgeräte innerhalb der Kahlbachhalle für die Grundschule, Spende an die Altenhainer “Spatzenscheune”/gemeinnützige Reittherapie, Spende an Leberecht Stiftung und diesmal wahrscheinlich zum ersten Mal auch Spende an Tafel Schwalbach, die ja auch eine räumliche Mitzuständigkeit für Altenhain hat. Eine rundum gelungene Veranstaltung, die allen Besuchern , Läufern und auch den Organisatoren aufgrund der Vielzahl der freiwilligen Helfer viel Spaß gemacht hat. Übrigens ist die 13. Aufl. des Wuzzelaufes am 13. September 2020 bereits beschlossene Sache dann hoffentlich wieder bei traditionell angenehmen und trockenen Temperaturen.

Quelle: Pressemitteilung TSG Altenhain

Ohne sie läuft nichts und niemand: Das Helferteam beim Wuzzelauf

Bildquellen

  • Helferteam des 12. Wuzzelaufes: TSG Altenhain | Alle Rechte Vorbehalten
  • Start Kinderlauf bis 6 Jahre: TSG Altenhain | Alle Rechte Vorbehalten