Close

15. November 2017

ARQUE-LAUF run + bike – RELOADED: 29 + 1 = 30

Richard Polowczyk, Michael Lederer und NOrbert Bischoff (von links)

Zwischenstation in Mainz

…und es geht weiter….

 

Bei der 30. Auflage hatte das Kernteam seinen Spaß über 5 h mit Dauerregen, 0,1 Grad und abschnittsweise Schneeflocken in den Höhenlagen des Taunus … einfach ein Genuss vom Feinsten!

Richard Polowczyk aus Niederhöchstadt (mit einer Jahres-KM-Leistung von 15.000), Norbert Bischoff aus Oberursel (mit einer Jahres-KM-Leistung von 11.000) und Michael Lederer aus Kelkheim (mit einer Jahres-eKM-Leistung von 1.250) starteten zügig – Punkt 9:00 Uhr – und legten nach 42,8 km auf dem Mainzer Domplatz die erste Frühstückspause mit excellentem Streuselkuchen ein. Dann ging es bei ordentlichem Gegenwind bis Breckenheim zur 2. Streuselkuchen-Mahlzeit und Konditormeister Rainer Bohrmann war sichtlich erfreut, dass beim ARQUE-Lauf die Tradition gewahrt bleibt. Die Runde fachsimpelte bei einer angenehmen Innentemperatur von 20 Grad + bei geöffnetem Bäckerofen über die letzten 30 Jahre. Gestärkt ging es dann an den nächsten 22%ter, an den Fischteichen vorbei nach Langenhain. Bei der Abfahrt Richtung Eppstein herrschten in den Handschuhen gefühlte – 15 Grad und nach 77,5 km war der ganze Spuk vorbei. Nur nicht für Richard, der sofort Richtung Königstein weiterradelte und nach sagenhaften 102,8 km in Niederhöchstadt dann höchst zufrieden ankam.

Für die ARQUE-Lauf-Strategen schon mal die 5 Leitsätze für die 31. Auflage 2018 … wie gehabt:

…. uffgerappelt … mitgedappelt ….

…. odder uff´m Rädche rundgezappelt ….

…. Heulsusen sind übrigens auch willkommen ….

…. lieber nuffzus als runnerzus ….

…. wenn wir gebbe, gebbe mir gern …. aber mir gebbe nix!….

lg

Michael Lederer

Zwischenstation in der Backstube

Zwischenstation in der Backstube

 

77,5 Kilometer auf dem Tageszähler